• French (Fr)
  • English (United Kingdom)
  • Español(Spanish Formal International)
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • Italian - Italy
 
 
     
 
 
Präsentation

 

Romain Beynié ist am 6. Mai 1987 in Lyon geboren.
Er ist in Eveux, im Westen von Lyon, aufgewachsen und verdient sich schon mit fünf seine Sporen beim „Football Club de L'Arbresle“.

Einer der ersten Spielerpässe von Romain

Romains erste Schritte beim FCA

Mit 14 Jahren wird Romain von mehreren Vereinen umworben und entscheidet sich für den Olympique Lyonnais. Dabei setzt er seine Schullaufbahn beim „College St Louis/St Bruno“ und später beim „Lycée Faÿs“ fort. Unter seinen Schulkameraden befinden sich Mannschaftskollegen wie Anthony Mounier (spielt heute beim OGC Nizza), Sandy Paillot (Grenoble Foot), Remi Riou (AJ Auxerre) und Julien Faussurier (ES Troyes).


Romain ist in allen Jugendmannschaften Kapitän und erringt mehrere Titel mit der 87er-Generation des Olympique Lyonnais (die heutige Nationalspieler wie Karim Benzema, Hatem Ben Arfa und Loic Rémy beinhaltet): das Turnier von Montaigu, die französische U-16 und U-18 Liga und die französische C.F.A. Er nimmt auch zweimal hintereinander am Finale des Gambardella-Pokals teil (französischer U-18 Pokal).

Meisterfeier nach dem Sieg in der U-18 Meisterschaft

Im November 2004 spielt er sein erstes Spiel mit der französischen U-18 Nationalmannschaft gegen Italien (unter Trainer Philippe Bergeroo). Mit dieser Nationalmannschaft gewinnt er im Februar 2005 den Meridian Cup in der Türkei.

Treffen der französischen Nationalmannscahft


Am 6.Dezember 2005 spielt er sein erstes Spiel für den Olympique Lyonnais im „stade de Gerland“ als er im Laufe eines Champions League-Spiels zwischen Lyon und Rosenborg Trondheim eingewechselt wird. Er leitet außerdem das Tor zum 2-1 Sieg für Lyon ein.

Einwechslung an Stelle von Karim Benzema

Romain im Einsatz


Im Juni 2006 erhält er parallel zum Beginn seiner Profikarriere sein Abitur.

Im Juni 2007 unterschreibt er unter Trainer Gérard Houiller seinen ersten Profivertrag mit Lyon, dessen Laufzeit drei Jahre beträgt.


In seinem zweiten Jahr als professioneller Fußballer, wird er an den belgischen Erstligaverein AFC Tubize ausgeliehen, dessen Trainer damals Albert Cartier ist. Er erringt dort einen Stammplatz die ganze Saison.

Romain beim Zweikampf im Spiel Tubize gegen Anderlecht


Er kehrt im Juni 2009 nach Lyon zurück, doch da ihm dort keine regelmäßige Spielzeit angeboten wird, entscheidet er sich im Februar 2010 den Verein zu verlassen. Er wechselt zum F.C Gueugnon, der von Guy und Tony Vairelles dirigiert wird und dessen Trainer René Le Lamer ist. Dort hat er seitdem einen Stammplatz errungen. Tony Vairelles will es behalten, aber leider nicht wegen finanzieller Schwierigkeiten nicht den Verein.

Romain während einem Spiel von Gueugnon gegen Créteil


Nach einem schwierigen Sommer-Transferperiode wechselte nur der erste Roman im Oktober 2010 FC Mulhouse unter der Leitung von Laurent Croci. Holder unbestreitbar, jedes Spiel, hält eine Verletzung ihn vom Boden ein paar Mal während des Winters.

Romain während einem Spiel von Mulhouse gegen Villefranche


Im Sommer-Transferperiode 2011, nachdem sie von verschiedenen Clubs in National näherte, Roman schließlich entschied sich für die Union Sportive de Luzenac, durch den Geist gezeigt, verführt, die Dynamik und die vorgeschlagenen Sportverein. Es ist die Pflicht für jedes Spiel.

Romain während einem Spiel von Luzenac gegen Vannes

 
 
 

Copyright © 2010 Romain BEYNIE. Tous droits réservés.

Design by guenstige.shop-stadt.de & vista forum